Der beliebte italienische Stil

Im Frühling lohnt es sich, bei Ihren Outfits auf den unübertroffenen italienischen Stil zu verweisen. Italien ist seit Jahrhunderten die Hauptstadt der edlen Stoffe und der edlen Kleidung. Seit Jahrhunderten werden die exquisiten italienischen Samt- und Seidenstoffe hoch geschätzt. Italien hat auch viele talentierte Designer und Mode-Visionäre hervorgebracht. Dort reifte der beliebte, einzigartige italienische Stil heran.
Dieser Rückblick auf den begehrten italienischen Stil soll mit seinen Grundlagen beginnen, nämlich den Stoffen. Wegen des heißen Klimas und des Temperaments der Italiener sind die beliebtesten Materialien natürliche Baumwolle, Leinen oder Seide. Italiener sind loyal gegenüber der hohen Qualität der Materialien, die sie lieben. Premiumqualität ist auch ein Markenzeichen vieler anderer italienischer Produkte. Genauso ist es mit der Mode - italienische Designer setzen die neuesten Trends, und Mailand ist der Vater der wichtigsten Mode-Events der Welt. Was also macht die formalen Sets, die auf der Pitti Uomo zu sehen sind, so beeindruckend?
Das Markenzeichen eines jeden modischen Italieners sind klassische, solide Hemden. Aus raffinierten Materialien gefertigt, garantieren sie Luftigkeit und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Sie zeichnen sich durch hochgekrempelte Ärmel und aufgeknöpfte Hälse aus, die nur vordergründig nachlässig wirken. So betonen die Italiener ihren Chic mit einem Hauch von Nonchalance. Männer schätzen die Farben der heimischen Natur, weshalb sie oft Weiß, Blau und Streifen in diesen Farben wählen. Bei formellen Anlässen wird das Hemd zum eleganten Accessoire, und nur dann wird es mit der Krawatte kombiniert.